100% IBT.EARTH recycled 

Ein Schwerpunkt des Berliner Senats ist der Aufbau einer ressourcenschonenden Kreislaufwirtschaft. So hat der Senat das ambitionierte Abfallwirtschaftskonzept 2030 unter dem Leitbild Zero Waste beschlossen. (https://www.berlin.de/senuvk/umwelt/abfall/konzept_berlin/ ). Dieses Konzept fordert den konsequenten Ausbau von Wiederverwendung und Recycling von Stoffströmen, um einerseits ökologische Stoffkreisläufe zu schließen und andererseits um die bisherige immense Ressourcenverschwendung im Bausektor deutlich zu reduzieren. Wir benötigen daher nicht nur eine Klimaschutzwende, sondern auch eine Ressourcenschutzwende auch in der Bauwirtschaft. 

 

Um in Zukunft ökologisch und ökonomisch sinnvoll bauen zu können, muss die Bauwirtschaft ihre Prozesse auf eine zirkuläre Wertschöpfung umstellen — und zwar von der Planung über die Erstellung, den Betrieb bis zum Rückbau sowie eine umfassende lebenszyklusbegleitende Dokumentation. Andernfalls sind Klimaschutz, Kostenverträglichkeit und Rohstoffproduktivität nicht miteinander zu vereinen. 

In meiner Eigenschaft als IBT.EARTHProjektmanager unterstütze ich die Re-Use Aktivitäten des Berliner Senats

Die dem IBT.EARTH Netzwerk angeschlossenen Handwerks-und Industriebetriebe nutzen immer häufiger entsprechende Holzprodukte mit der Aussage 100% IBT.EARTH recycled.